Kostenfreier Versand
ab 500,- € netto
Sicher Einkaufen
mit SSL & Trusted Shops
Kostenfreie Beratungshotline
0800 / 80 82 820
Erfahrung & Qualität
seit über 25 Jahren

Kaffeevollautomaten für die Gastronomie

Ob Coffee to go oder edler Espresso im Restaurant: Das passende Gerät für Kaffee-Spezialitäten in der Gastronomie aber auch fürs Büro ist der Kaffeevollautomat. Dieser produziert auf Knopfruck und vollautomatisch Kaffee-Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte macchiato. Dabei mahlt das Gerät die Kaffeebohnen und schäumt zeitgleich die Milch auf. Dabei ist der Kaffeevollautomat individuell programmierbar. Selbst der Auslauf lässt sich flexibel auf die Tassenhöhe einstellen. Bei uns finden Sie den passenden Kafeevollautomat für die Gastronomie - bei Fragen zu den Produkten wenden Sie sich bitte an unser Service-Team. Damit der Kaffee auch ein Genuss bleibt, haben die Hersteller selbstverständlich an Spül-, Reinigungs- und Entkalkungsprogramme im Gerät gedacht. Kaffeevollautomaten bieten wir z.B. von den Marken Jura und Bonamat an.

Ob Coffee to go oder edler Espresso im Restaurant: Das passende Gerät für Kaffee-Spezialitäten in der Gastronomie aber auch fürs Büro ist der Kaffeevollautomat. Dieser produziert auf Knopfruck und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaffeevollautomaten für die Gastronomie

Ob Coffee to go oder edler Espresso im Restaurant: Das passende Gerät für Kaffee-Spezialitäten in der Gastronomie aber auch fürs Büro ist der Kaffeevollautomat. Dieser produziert auf Knopfruck und vollautomatisch Kaffee-Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte macchiato. Dabei mahlt das Gerät die Kaffeebohnen und schäumt zeitgleich die Milch auf. Dabei ist der Kaffeevollautomat individuell programmierbar. Selbst der Auslauf lässt sich flexibel auf die Tassenhöhe einstellen. Bei uns finden Sie den passenden Kafeevollautomat für die Gastronomie - bei Fragen zu den Produkten wenden Sie sich bitte an unser Service-Team. Damit der Kaffee auch ein Genuss bleibt, haben die Hersteller selbstverständlich an Spül-, Reinigungs- und Entkalkungsprogramme im Gerät gedacht. Kaffeevollautomaten bieten wir z.B. von den Marken Jura und Bonamat an.

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
1 von 4

Variabel und in großer Tassenzahl – Kaffeevollautomaten liefern zügig und in konstanter Qualität

Basis für den Kaffeegenuss – Espresso und Milchschaum
Mit einem gewerblichen Kaffeevollautomaten werden auf der Basis des Espressos vollautomatisch verschiedenste Kaffeevariationen hergestellt. Milch kann mittels Wasserdampf aufgeschäumt werden oder eine integrierte Milchschaumdüse liefert Milchschaum für Cappuccino und Latte macchiato.
Für Teeliebhaber liefert der Kaffeevollautomat auch entsprechend heißes Wasser für den Teeaufgussbeutel. Für Freunde der Kakaogetränke stehen heißes Wasser und heiße Milch bereit.

Das Ziel ist klar definiert – der Weg ist holperig

Ungewöhnlich – die Entwicklung zum Kaffeevollautomaten
Es war eher eine Notlösung, welche die Entwicklung zum Kaffeevollautomaten einleitete. Die Selbstbedienungsautomaten, die heiße Suppen und Süßgetränke anboten, waren ein Flop. So konzentrierten sich die Hersteller mehr auf die Ausgabe von Kaffeeprodukten. In den 1960er Jahren erschien der erste Kaffeevollautomat mit eingebauter Mühle, marktreif war dieser Automat 1964.
Es waren Schweizer Ingenieure, die versuchten, das Prinzip der Espressomaschine ‚mit Druck und kurzer Brühdauer’ zu automatisieren und in einer Zubereitungsform zu vereinen.
Zwei Jahre wurde versucht und getüftelt, dann war der erste, funktionstüchtige Prototyp des Kaffeevollautomaten arbeitsfähig. Endlich, im Jahr 1985, stellte die Schweizer Firma Solis als Weltneuheit den ersten Espresso-Vollautomaten vor, Urahn aller heutigen Kaffeevollautomaten. 

Hohe Leistungen setzen Kombinationsmöglichkeiten voraus
Das war der Startschuss zu einer rasanten Entwicklung und ständigen Verbesserung der Kaffeevollautomaten. Speziell die Kaffeevollautomaten für Gastronomie und Großküchen mit ihrem hohen Kapazitätsbedarf an Tassen und die zunehmend größer werdenden Nachfrage nach Kaffeevollautomaten für Büros wirkten hier als Antrieb.

Kaffeevollautomaten für die Gastronomie erbringen Tassenleistungen bis zu 200 Tassen pro Stunde, oft auch noch mehr. Solche Leistungen sind nur möglich, wenn mehrere Kaffeevollautomaten mit jeweils mehreren Ausläufen gekoppelt werden und über einen Festwasseranschluss verfügen.

Kaffeevollautomaten für Büros haben in aller Regel eine Tageskapazität von 30 bis 90 Tassen. Auch hier ist es bedingt möglich, mit Sonderzubehör Kaffeeautomaten zu koppeln und an das Festwassernetz anzuschließen. Sind die Büroräume über mehrere Etagen verteilt, ist es vorteilhafter, pro Einheit entsprechend kleinere Kaffeevollautomaten einzusetzen. 

Ausgereifte Technik garantiert exklusiven Kaffeegenuss

Fein abgestimmte Technik trifft auf regelnde Elektronik 

Nahtlos greift im Kaffeevollautomaten die ausgeklügelte, mittlerweile ausgereifte Technik ineinander. Gesteuert und überwacht durch ein elektronisches System, das jede getroffene Einstellung exakt kontrolliert. So bleibt nichts dem Zufall überlassen, der Kaffee verlässt Tasse für Tasse in gleicher Qualität den Kaffeevollautomaten. Da stimmen die Temperatur, der Geschmack und die Menge.

Den reibungslosen Ablauf der Kaffeezubereitung garantiert die Anordnung von Behälter für die Kaffeebohnen (plus eventuellem Schacht für Instantkaffee) – Mahlwerk – Heißwasserbereiter – Pumpe und – Brühgruppe, dem Herzstück des Geräts – gefolgt von einem oder zwei Ausläufen. Die Brühgruppe ist bei einigen Modellen fest eingebaut, bei anderen wiederum kann sie leicht und ohne Werkzeug entnommen werden. Das erleichtert die Reinigung oder ermöglicht Wartungsarbeiten. 

Gesteuert wird der gesamte Ablauf durch die Bedieneinheit mit Display und Knöpfen oder durch einen Touchscreen. Diese Einheit ermöglicht die Einstellung der Tassengröße, der Brühtemperatur und der frisch gemahlenen Kaffeemenge (Kaffeestärke). Die Steuerung ist auch zuständig für die Heißwasserzubereitung (Tee etc.) und für das Aufschäumen der Milch. Zusätzlich wird durch Einstellung der Wasserhärte noch der Zyklus der notwendigen Entkalkung des Gerätes überwacht. 

Das Mahlwerk beeinflusst die Intensität des Kaffeegeschmacks
Mit dem Mahlwerk beginnt die Kaffeezubereitung, es pulverisiert die Kaffeebohnen unmittelbar vor dem Brühvorgang. Die Bohnen werden zunächst grob und im Laufe des Mahlvorgangs immer weiter zerkleinert. Moderne Kaffeevollautomaten für die Gastronomie haben entweder Scheiben- oder Kegelmahlwerke aus gehärtetem Stahl oder Keramik. Der Mahlgrad lässt sich bei beiden Mahlwerken exakt per Skala einstellen, so kann die Intensität des Kaffees beeinflusst werden. 

Der Druck bringt das volle Aroma
Die Druckpumpe in einem Kaffeevollautomaten fürs Büro hat eine Leistungsfähigkeit von etwa 19 bar. Das Brühwasser wird mit einem Druck von etwa 9 bar in weniger als 30 Sekunden durch das komprimierte, leicht angefeuchtete Kaffeemehl gepresst. Dabei werden die Aromastoffe und die feinen ätherischen Öle gelöst, die dem Kaffee sein volles Aroma geben und ihn bekömmlich machen. Die bei diesem Vorgang entstehende Crema schließt das Aroma im Kaffee ein, bis er langsam auskühlt. 
Im Kaffee unerwünschte Gerb- und Bitterstoffe sowie ein Rest an Koffein verbleiben im Trester, werden automatisch ausgeworfen und danach entsorgt.

Cappuccino und Co. – geschäumte Milch muss sein
Die meisten Kaffeevollautomaten für Büros verfügen über eine Milchaufschäumdüse. Mit ihr ist es auch möglich, der Maschine heißes Wasser für Tee zu entnehmen. Da Cappuccino und Latte macchiato zunehmend beliebter werden, bieten einige Firmen den so genannten Cappuccinatore an, eine Cappuccinodüse, mit der auf einfache Weise Milchschaum erzeugt werden kann. Die Düse zieht Wasserdampf aus dem Automaten, Milch aus einem Behälter und schäumt direkt in die Tasse. 

Das Temperatur-Problem mit einem Wärmekreislauf
Nur wenige Büro-Kaffeevollautomaten haben zwei Warmwasserkreisläufe, einen mit der idealen Brühtemperatur (ca. 90 °C) für Kaffee bzw. Espresso und einen für den Wasserdampf mit über 100 °C. Ist nur ein Warmwasserkreislauf vorhanden, gibt es zwangsläufig Wartezeiten, wenn Espresso und anschließend Cappuccino oder Latte macchiato erzeugt werden sollen. Entweder das Wasser ist zu heiß, verbrennt den Kaffee oder das Wasser ist zu kühl und es gibt keinen Wasserdampf. Wer häufiger mit dieser Situation konfrontiert wird, sollte rechtzeitig daran denken und ein Gerät mit zwei Warmwasserkreisläufen erwerben. Dann ist die zeitgleiche Zubereitung von Espresso und Cappuccino kein Problem mehr.

Bei der Auswahl des richtigen Kaffeevollautomaten stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung.